Junge in Torgau missbraucht

Junge in Torgau missbraucht

Verwirrung um den angeblichen sexuellen Missbrauch in Torgau. Nachdem am Dienstag Vorwürfe laut geworden waren, zwei Pizza-Bäcker hätten vergangenen Donnerstag einen dreizehnjährigen Jungen sexuell missbraucht, hat nun einer der Tatverdächtigen in einem Fernsehinterview seine Unschuld beteuert. »Ich bin unschuldig. Ich habe keine Schuld. Ich habe selbst Kinder und diese sind mein ein und alles. A ...

Junge in Torgau missbraucht

Verwirrung um den angeblichen sexuellen Missbrauch in Torgau. Nachdem am Dienstag Vorwürfe laut geworden waren, zwei Pizza-Bäcker hätten vergangenen Donnerstag einen dreizehnjährigen Jungen sexuell missbraucht, hat nun einer der Tatverdächtigen in einem Fernsehinterview seine Unschuld beteuert.

»Ich bin unschuldig. Ich habe keine Schuld. Ich habe selbst Kinder und diese sind mein ein und alles. Auch das Baby meines Bruders ist wie mein Kind.«

Ungewöhnlich, dass sich nun die Mutter mit ihrem Kind vor Fernsehkameras zeigt. In einem Interview mit der Agentur telenewsnetwork sagte sie, Ärzte hätten am Wochenende entsprechende innere Verletzungen des Kindes festgestellt und behandelt. Das mutmaßliche Opfer lächelte, es gehe ihm soweit gut.

»Soll er es denn jedem auf der Straße zeigen? Soll er es sich auf die Stirn schreiben? Oder wie würden sie damit umgehen? Er kann sich ja das noch auf die Stirn schreiben, dass er von zwei Köchen vergewaltigt wurde. Ich meine für ihn ist es bestimmt nicht einfach. Soll er jetzt jedes mal nur da sitzen und weinen? Deswegen wird die Sache, die sie ihm angetan haben, auch nicht rückgängig gemacht«, sagte die Mutter.

Die Polizei ermittelt in dem Fall, konnte aber bisher keine Angaben machen.



Nachricht vom 28.07.2010
zurück


nach Oben