Aufbruch im Schumann-Haus Leipzig

Neuer experimenteller Klangraum im Schumann-Haus

Am Freitag wurde der neue experimentelle Klangraum im Schumann-Haus eröffnet. Der Raum bietet Schülern die Möglichkeit aktiv mit Musik in Berührung zu kommen.

Experimentelles im Schumann-Haus

neuer Klangraum zur musikalischen Entfaltung

Am Freitag wurde im Schumann-Haus anlässlich des 175. Jahrestages der Hochzeit von Robert und Clara Schumann der neue experimentelle Klangraum eröffnet. Der Raum bietet Besuchern die Möglichkeit, aktiv mit Musik in Berührung zu kommen. So können sich besonders Schüler mit der Hilfe von verschiedenen Klangkörpern, einem selbstspielenden Klavier und einer Klanginstallation musikalisch frei entfalten. Eine vom 19. Jahrhundert inspirierte Wimmelbildwand baut einen Bezug zu anderen Teilen des Museums auf. Durch sie sollen Schüler zudem mehr über das Leben der Schumann-Familie lernen.

Eine durch Schrittsensoren betriebene Klanginstallation stammt von Erwin Stache und bildet das besondere Highlight des Raumes.

»Er hat mit sehr viel Liebe fürs Detail Objekte gefunden, die aus der Zeit der Schumanns stammen, und diese dann elektronisch miteinander verbunden, sodass man mit diesen Klänge kreieren kann, ganze Musikstücke spielen kann, Töne erfinden kann, also sehr kreativ mit Musik umgehen kann. Das ist sicherlich auch im Sinne von Schumann«, erklärt der Geschäftsführer des Schumann-Vereins Leipzig, Gregor Nowak.

Das Schumann-Museum ist Teil der Grundschule Clara Schumann. Daher ist der Klangraum sowohl für reguläre Besucher als auch Schüler zugänglich. Doch die Eröffnung ist nur der Auftakt einer umfangreichen Erweiterung des gesamten Schumann-Museums.

»Generell wollen wir das gesamte Museum neu gestalten und mit allen Sinnen erlebbar machen - die Historie dieses Hauses, die neuen Nutzungsmöglichkeiten - und da ist dieser Klangraum tatsächlich diese Brücke zwischen der Historie und der heutigen Nutzung«, so Nowak weiter.

Bis 2024 sollen das erste Clara-Schumann Zimmer Deutschlands, ein interaktiver Spielhörplatz und ein Hörkabinett entstehen. Zudem ist eine komplette Neugestaltung der bestehenden Ausstellung geplant.



Nachricht vom 11.09.2015
zurück


nach Oben

neuer Klangraum zur musikalischen Entfaltung


Länge: 01:50 min
Bericht von: Lisa Zimmerling
Beitrag vom 11.09.2015

weiter sagen:
Bookmark bei: Facebook Bookmark bei: Google Bookmark bei: Yahoo Bookmark bei: Mr. Wong Bookmark bei: Webnews
Bookmark bei: Favoriten Bookmark bei: Bookmarks.at Bookmark bei: Digg Bookmark bei: Del.icio.us Bookmark bei: Reddit Bookmark bei: StumbleUpon