31 Hunde nach Rettung im Tierheim Breitenfeld Leipzig

Leipzig Tierheim Breitenfeld 31 Hunde gerettet

Nach Rettung von 31 Hunden ist die Kapazität des Tierheims Breitenfeld in Leipzig völlig ausgeschöpft

31 Hunde gerettet

Kapazität des Tierheims Breitenfeld völlig ausgeschöpft

31 Hunde nach Rettung im Tierheim Breitenfeld. Am 6. Juli wurden die Hunde, darunter auch Welpen, die noch gesäugt wurden, aus einer Wohnung in der Wurzner Straße geholt. Das Veterinäramt hat die Vierbeiner nicht nur aufgrund der nicht artgerechten Haltung gerettet, sondern auch wegen des Verdachts auf Tierhandel. Nach Angaben der Halterin habe diese die Hunde regelmäßig gefüttert und sei sich keiner Schuld bewusst. Tierheimleiter Michael Sperlich ist jedoch der Meinung, dass Tierquälerei bereits viel früher beginnt.

»Tierquälerei beginnt bei einer nicht artgerechten Haltung und nicht artgerecht ist alles das, was dem Wesen des Tieres nicht entspricht. Wenn ich also in meiner Wohnung über 30 Hunde halte, dann entspricht das nicht dem Wesen des Tieres, denn weder ein Straßenhund noch ein Wolf oder ähnliches würde ein derart großes Rudel bilden. Die Sozialstrukturen sind nicht überschaubar. Es entsteht ein riesiger Sozialstress und es ist schlicht und ergreifend totaler Unsinn, Tiere unter diesen Bedingungen zu halten«, sagte Michael Sperlich, der Tierheimleiter des Tierheims Breitenfeld.

Die Kapazität des Tierheims ist nun völlig ausgeschöpft, denn mit Beginn der Sommerferien stieg auch in diesem Jahr die Anzahl der aufgenommenen Tiere. Ferien und Feiertage stellen leider immer ein Problem für die Halter dar.

»Also im Juni geht es dann schon los und dann haben wir noch einmal eine Spitze vor Weihnachten. Es ist also nicht so, dass es sich hier um das Aussetzen von Weihnachtsgeschenken handelt, sondern wir haben den Eindruck, dass alles, was zu den Feiertagen stört oder was man nicht verkaufen kann, fliegt vorher raus. Insofern kommen wir auf eine durchschnittliche Aussetzquote von 40 Prozent und in den genannten Monaten steigt diese auf 50 Prozent. Es gibt aber auch Monate, da flacht es auf 30 Prozent ab«, so Michael Sperlich.

Das Tierheim Breitenfeld hofft, dass nicht nur die neu aufgenommenen Hunde ein neues Zuhause bekommen. Auch für all die anderen Vierbeiner sollen liebende Halter gefunden werden.



Nachricht vom 15.07.2011
zurück


nach Oben

Kapazität des Tierheims Breitenfeld völlig ausgeschöpft


Länge: 01:51 min
Bericht von: Julia Schwandt
Beitrag vom 15.07.2011

weiter sagen:
Bookmark bei: Facebook Bookmark bei: Google Bookmark bei: Yahoo Bookmark bei: Mr. Wong Bookmark bei: Webnews
Bookmark bei: Favoriten Bookmark bei: Bookmarks.at Bookmark bei: Digg Bookmark bei: Del.icio.us Bookmark bei: Reddit Bookmark bei: StumbleUpon